dedanlenfritptessv

K640 20190623 121636 ZuschnittAls Nachwuchshündin im Zwinger " von Holschendorf" wird die gerade erst 16 Monate alte "Beke von Surheide" aus der Verbindung GS 2017, LJS 2017. LS 2017, D-Jch 2018 "Immo von der Dammheide" ( GS 2009, IACh 2009 "Fietje von Holschendorf x Asta von der alten Heide) mit GS 2018 "Lilly von Holschendorf" (GS 2017 Salto von der Lesum x GS 2017 Dina von Holschendorf) die charakterischten Merkmale unserer Zucht - Leistung, Wesen und Schönheit - fortführen sollen.

Beke hat sehr erfolgreich die bisherigen Anlagen- und Gebrauchsprüfungen, für den Titel Gebrauchssieger fehlt lediglich noch das Leistungszeichen Bauhund-Natur, absolviert und auch auf Landessieger-Austellungen des DTK sowie Nationalen und Internationalen Ausstellungen des VDH überzeugen können.

Auch in Zukunft wird sie auf weiteren Ausstellungen vorgestellt.

Immo
Unser schwarzroter Nachwuchsrüde "Immo von der Dammheide" ist nun auch "Deutscher Champion DTK 2018". Auf der Spezialausstellung der Gruppe Hannaver am 05.08.2018 wurde er erneut mit dem Formwert V1 beurteilt und erhielt die beiden Anwartschaften des VDH und des DTK.
 
Damit hat der zuchtzugelassene und bereits mehrfach eingesetzte Rüde neben dem Titel "Gebrauchssieger 2017" den fünften Schönheitstitel aufzuweisen.
Welpen 2018

So sieht er aus, der aktuelle B-Wurf von unserer "Tibke von Holschendorf" und unserem Nachwuchsrüden "Immo von der Dammheide" geworfen. Beide Elternteile sind Gebrauchssieger, daneben ist Immo Landesjugendsieger, zweimaliger Landessieger sowie Deutscher Jugendchampion und Deutscher Champion DTK. Die nunmehr einwöchigen Welpen sind sehr gleichmäßig und hervorragend in ihrer Entwicklung.

Tibke
Am Sonntag, 05.08.2018 hat die schwarzrote Tibke ihren 3. Wurf mit 3 Rüden und 3 Hündinnen bekommen. Alle sind wie auch der Rüde "Immo von der Dammheide" schwarzrot.
Damit hat Tibke in 3 Würfen 20 gesunde Welpen bekommen, für 2-jährigen Immo ist es der 6. Deckeinsatz.

Nachdem 2001 der Zwinger „von Holschendorf“ gegründet wurde und dies den Beginn unserer Rauhhaar-Zwergteckel-Zucht mbedeutete sind bis jetzt 99 Welpen von „A“ wie Asko, über Dele, Fietje, Hedda, Onno, Ronja, Tibke und Utz bis „Z“ wie Zera von Holschendorf“ und von „ausdrucks- und charaktervoll über leitungsstark, passioniert und zuverlässig“ hervorgegangen.

Bemerkenswert ist, dass von den 26 Würfen insgesamt 6 Würfe mit jeweils 7 Welpen dabei waren, wobei die Farbpalette von dunkelsaufarben bis schwarzrot und braun reicht.

Auf Austellungen wurden unseren Teckeln etliche Titel wie Europajugendsieger, Klubjugendsieger, Klubsieger, Landesjugendsieger, Landessieger sowie Deutscher Jugendchampion und Deutscher Champion DTK und VDH und WUT-Jugendchampion verliehen.

Darüber hinaus sind auch die von der FCI überreichten Titel „Internationaler Arbeitschampion, Internationaler Ausstellungschampion un Internationaler Schönheitschampion“ zu erwähnen.

Auch im Jagdgebrauch haben sich unsere Teckel hervorragend bewährt. Immerhin wurden 11 Welpen aus unserer Zucht mit dem Titel Gebrauchssieger ausgezeichnet, wovon allein 10 Teckel selbst geführt wurden.

Die Zuchtrüden Fietje und Onno haben sich in Leistung und Schönheit bestens vererbt.

Nachdem Fietje leider bei der Baujagd umgekommen ist stehen nun sein schwarzroter Sohn  GS 2017, LJS 2017, LS 2017 u. D-JCH DTK 2017 "Immo von der Dammheide“ und natürlich auch weiterhin der Multi-Champion „Onno von Holschendorf“, dessen Tochter Zely vom Dornenkamp, der unlängst in Dortmund auf der Bundessieger-Ausstelliung der Titel „Bundes-Jugendsieger 2017“ verliehen wurde, der Zucht zur Verfügung.

Die dunkelsaufarbene Ronja und die schwarzrote Tibke werden in den nächsten Jahren weiterhin zur Zucht eingesetzt. Bereits im kommenden Jahr sind wieder Würfe geplant.

Ziel unseres Zwinges ist es auch in Zukunft passionierte, jagdlich brauchbare und schöne Teckel hervorbringen.

Ronja

Nun ist es „unübersehbar“, Ronja wird um den 10. bis 13 August wieder Welpen bekommen. Der Multi-Champion „Olli von den kleinen Banditen“ wurde für einen Wiederholungswurf mit Ronja gewählt, da aus vorangegangenen Würfen schöner und leistungsstarker Nachwuchs hervorgegangen ist.

Immo

Auf der Landessiegerausstellung des LV Niedersachsen am 16.07.2017 in Jork überzeugte unser schwarzroter Rüde „Immo von der Dammheide“ und wurde erneut „Landessieger 2017“.

Damit hat er mit jetzt 17 Monaten bereits seinen fünften Titel verliehen bekommen. Eine tolle Entwicklung, die sich in der nächsten Zeit hoffentlich noch fortführen wird.

Immo

Auf der Landessieger-Ausstellung in Schafstädt im LV Sachsen-Anhalt am 18.06.2017 wurde unser Immo mit dem Formwert V1, den beiden Anwartschaften und dem Titel „Landesjugendsieger LJS 2017“ ausgezeichnet.

Die Anwartschaft des DTK brachte zudem die Voraussetzung für den Titel „Deutscher Jugend-Champion DTK 2017“. Damit hat Immo im Alter von gerade 16 Monaten bereits 4 Titel aufzuweisen.

So kann es gerne weiter gehen.

Ronja

Von unserer Ronja erwarten wir im August den Z-Wurf, wofür wir erneut den Multi-Champion „Olli von den kleinen Banditen“ als Rüden ausgewählt haben.

Aus dieser Verpaarung sind unter anderem der Europa-Jugendsieger „Utz“, der nach seinem Verschwinden im Frühjahr 2016 nicht wieder zurückgekommen ist sowie WUT JCh, DJCh- VDH u. DTK „Weertje-Lilith“ hervorgegangen.

Hoffen wir, dass ein gesunder Wurf mit entsprechendem Potential in Leistung und Schönheit das Ergebnis der erneuten Verpaarung sein wird.

Immo

Ab sofort steht unser 16 Monate alter, schwarzroter Rauhhaar-Zwergteckelrüde

LS 2017, GS 2017 „Immo von der Dammeheide“; VDH/DTK-Nr.: 16Z0094R/Zw

passenden Hündinnen zur Zucht zur Verfügung.

Der ausdrucksvolle, passionierte und charakterlich einwandfreie Rüde hat auf den verschiedenen Prüfungen, wie auch bei Naturarbeiten seine Leistungsbereitschaft und seinen Willen gezeigt.

Sein markanter Kopf mit dem langen Fang sowie seine Gesamterscheinung lassen keinen Zweifel aufkommen, dass der IACh 2009 und GS 2009 „Fietje von Holschendorf“ sein Vater ist.

Immo wird weiter auf Ausstellungen gezeigt und auf Prüfungen geführt.

Immo

In den letzten Wochen wurde Immo u. a. auf der Internationale Rassehundeausstellung in Neumünster, der Spezialausstellung der Gruppe Hagenow in Redefin und der Landessiegerausstellung des Landesverbandes Weser-Ems, ausgerichtet von der Gruppe Bremen I, jeweils mit dem Formwert V1 sowie den Anwartschaften des VDH und des DTK ausgezeichnet.

Außerdem wurde Immo der Titel „Landessieger 2017“ verliehen. Ein tolles Ergebnis für den noch jungen Nachwuchsrüden.

Immo v. d. D.

Nachdem Immo´s Vater GS 2009, IACh 2009 „Fietje von Holschendorf“ der Zucht nicht mehr zur Verfügung steht, lasteten alle Hoffnungen auf Immo, der aus dem letzten Wurf nach Fietje und Asta aus der alten Heide, aus der Zucht von Iris und Reinhard Lechky, Boitzenburgerland, stammt.

Wie sich mit den Prüfungsergebnissen und den verliehenen Leistungszeichen zeigt, trägt er die sehr guten Anlagen und hat damit alle Erwartungen bei weitem übertroffen. Mit gerade mal 15 Monaten ist er bereits Gebrauchssieger.

Welpen

Nach nunmehr 16 Jahren, die der Zwinger „von Holschendorf“ existiert sind bisher 25 Würfe gefallen. Sicherlich nicht außergewöhnlich, wenn man sich Passion und Freude der Teckelzucht hingezogen fühlt. Etwas Besonderes ist es aber schon, wenn man bei den Rauhhaarzwergteckeln bei jedem 5. Wurf sieben gesunde Welpen bekommt.

Zuletzt hat unsere „Tibke“ am 17.03.2017 mit ihrem 2. Wurf zum 2. Mal sieben Welpen bekommen, in Summe heißt das 14 Welpen, davon 4 Rüden und 10 Hündinnen.

Zuvor hatte ihre Mutter „Hedda“ in 4 Würfen 26 Welpen gebracht, davon drei 7-er Würfe und ein Wurf 5 Welpen.

Eine wahrlich „fruchtbare Linie“.

Gerade einmal 6 ½ Monate waren sie alt, die ersten Welpen aus unser schwarzroten Hündin, als vier der sieben Junghunde auf verschiedenen Schussfestigkeits- und Spurlautprüfungen geführt wurden.

Während Weertje und Weke jeweils mit 100 Punkte/ den 1. Preis/ erhielten und Wenya mit 97 Punkten als Dritte mit dem 1. Preis ausgezeichnet wurde, erlangte Wolke mit 75 Punkten den 2. Preis. 

Herzlichen Glückwunsch an alle Besitzer, ein achtbares Ergebnis für die Teckel aus der Verbindung mit dem Rüden „Henry vom Ächterhook“. Auffällig an diesem Wurf aus dem dunkelsaufarbenen Rüden und der schwarzroten Hündin war auch die Tatsache, dass der alleinige Rüde und die sechs Hündinnen in den Farben schwarzrot, dunkelsaufarben und braun gefallen waren.

Utz

Vor einigen Wochen mussten wir den zweiten herben Schlag in unserem Rauhhaar-Zwergteckel-Zwinger hinnehmen, da seither unser Utz verschwunden ist und dies unmittelbar vor der bevorstehenden Vielseitigkeitsprüfung. Dies wäre die letzte Prüfung zur Erlangung des Titels „Gebrauchssieger“ gewesen.

Utz hatte bereits auf zahlreichen Ausstellungen und jagdlichen Prüfungen seinen Stellenwert in Schönheit und Leistung unter Beweis gestellt und war bereits für die Zucht zugelassen. 

Obwohl er bei seinem Verschwinden eine Warnhalsung getragen hat ist bis heute kein Hinweis auf sein Schicksal oder seinen Verbleib eingegangen. Die Ungewissheit, nicht zu wissen was mit Utz geschehen ist, belastet uns sehr.

Damit geht der Rauhhaar-Zwergteckel-Zucht ein sicherlich bemerkenswerter Rüde mit einer vermutlich interessanten Zukunft verloren. 

Welpen

Am 04.04.2016 hat unsere LJS, DJCh DTK und VDH und GS „Ronja von Holschendorf“ aus der Verbindung mit dem Multi-Champion „Jackpot von Sunderhaar“ völlig unproblematisch ihre fünf Welpen (1,4) bekommen, vier der Welpen sind dunkelsaufarben, ein Welpe ist saufarben.

Die aufgeweckten und nunmehr 5 Wochen alten Welpen entwickeln sich hervorragend und erweitern täglich ihren Aktionsradius.

Monatsübersicht

Heiner Rosenbrock

Standort

karte

Zum Seitenanfang